IMG-20150813-WA0012_resized

Pasta à la Mama

Frisch, schnell und mit einfachen Zutaten verfeinert. Nahrung, die Spaß macht und lecker ist. Das, meine Freunde ist die Art und Weise, wie ich gern an warmen Sommerabenden esse. Für das hungrige kleine Herz mit dem Verlangen nach Pasta.

Dieses Rezept ist ganz einfach zum nachkochen, alles was Ihr dazu braucht sind: (mehr …)

Zahnpastaparadox

Es ist Donnerstag, der 18.09.2014 um 07:10 Uhr.

Nach einer schlaflosen Nacht robbe ich mich zum Waschbecken um wie jeden Morgen, meine Zähne zu putzen.

Schwupps fängt mein Kopf an nachzudenken und ich fange innerlich an herumzuphilosophieren.

Ich bemerke die neue Anordnung meiner Badesachen, die Kosmetikprodukte die in meinem Bad stehen, die drei verschiedenen Arten von Shampoos die ich besitze und meine zwei Zahnpastatuben.

Eine nehme ich in die Hand und komme nicht aus dem Staunen. Es ist so, als hätte ich zum ersten Mal die Existenz dieser Zahnpastatube entdeckt und muss lachen, während ich dabei fast an meiner Zahnbürste ersticke.

Ich frage mich:

Warum reichen die ersten 90% meiner Zahnpasta nach Anbruch nur 5 bis 7 Tage?

(mehr …)

Schönheitsideale

Liebe Leser,

gestern stieß ich auf diesen witzigen aber auch furchteinflößenden Clip zum lieben Thema „Schönheitsideale“.

Mich fasziniert dieses Video sehr. Nicht nur, das ich schmunzeln muss wenn ich es mir anschaue. Nein, auch weil es mich erschreckt.

Es zeigt unser heutiges, rohes und doch erschreckendes Bild des Schönheitsideals und was jeder individuell für sich als schön ansieht.

Wenn wir den Fernseher anschalten und vertraute Gesichter sehen, die uns aber dann doch wieder fremd vorkommen, weil wir das Gefühl haben, dass etwas mit diesem „Vertrauten Gesicht“ nicht stimmt oder etwas anders ist. Manchmal sind es subtile kleine Feinheiten, die es schwer machen zu erahnen, was genau dieses Upgrade/Downgrade ausmacht. Ich glaub, Ihr wisst wovon ich spreche. Schaut euch mal den Clip an:

(mehr …)

Öl-Ziehen, wirklich so gut wie man sagt?

Hallo zusammen,

neulich bin ich bei Pinterest auf das sogenannte Oil-pulling ( Öl-Ziehen) gestoßen und wurde beim lesen einiger Reviews sehr neugierig.

Das Öl-Ziehen stammt aus der alt-ayurvedischen Zahnkunde. Man gurgelt einen Esslöffel Kokosnussöl 20 Minuten lang auf leerem Magen, um so Toxine und schlechte Einflüsse aus dem Körper zu „ziehen“. Vorrangig verbessert diese Methode die Zahnpflege und sorgt für einen frischen Atem ( Kokosnussöl enthält antibakterielle Wirkstoffe). Das eigene Wohlbefinden soll durch die regelmäßgie Prozedur gesteigert werden. Wichtig ist hierbei, dass man das gegurgelte Öl unter keinen Umständen runterschluckt, da man durch das Öl-Ziehen alle Giftstoffe im Mund hin- und herspült und diese logischerweise ausspucken sollte!

Die Erfahrungsberichte anderer Tester versichern zudem (eine Besserung von): Warte, da kommt noch mehr

Wie ich hinauszog um meinen Nachbarn zu erziehen

Na dann auf gute Nachbarschaft.

Dachte ich mir und beschreibe meine Erfahrung mit dem „Neuen“ mal so:

Jeder hat eine Chance verdient…

Wissen möchte ich manchmal aber schon, was hinter Nachbarswänden so vor sich geht…

Letzte Nacht:

Nach einem langen Tag sehnte ich mich nach meiner Couch und einer leckeren Tasse Tee. Es sollte jedoch anders kommen…

Um 22:02 Uhr schlug der gewaltige Bass auf meine arme Hauswand ein (die ist von Natur aus ziemlich hohl). Mit Mühe kämpfte sie gegen die dröhnenden Schläge der Nachbarsanlage an. Zunächst mit Erfolg, nach 10 Minuten hatte ich dann aber doch Bedenken, dass sie dem Lärm nicht standhalten würde. Zart streichelte ich daraufhin die Wand BÄMBOOMBOOM

Sekunden später…

Ruhe🙂

Ahhh wie schön, der hat es begriffen. Gehört wohl nicht zu den wild gewordenen Menschen, die sich nichts aus dem friedlichen Miteinander machen. Wunderbar, also zum Tee.

 

Was passiert hier...?!

Was passiert hier…?!

TzmTzMtzmutmst tzmsmsm….BOOM BOOM BOOM ….!!!!!!

(mehr …)

Also doch…

Nach langem hin und her überlegen hab ich mich nun doch dazu entschieden mein eigenes Blog ins Leben zu rufen.

Es gibt so viele Dinge und Themen über die ich schreiben möchte und ein Blog ist wohl die perfekte Alternative zum klassischen Tagebuch.

 

Woopwoop, ich brauch mir wohl nix mehr einprägen, ich schreibs einfach runter und teile es mit euch😄

Laberschwall-erzähl...

Laberschwall-erzähl…

Naja dann mal…. los🙂